Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. ok
TRACHT
MIDI DIRNDL
Midi-Dirndl mit knieumspielender Länge gelten als moderne Variante.
TRACHT
LANGE DIRNDL
Wadenlange Dirndl überzeugen dank zeitlos-klassischem Charme.
TRACHT
EXKLUSIVE DIRNDL
Exklusiv für LODENFREY entworfene und nur bei uns erhältliche Kreationen.
Weitere Produkte laden
Dirndl

Dirndl

 

Das Dirndl hat seinen Ursprung im 19. Jahrhundert als praktisches Arbeitsgewand der Mägde, die auf Bauernhöfen in Bayern und Österreich arbeiteten. Über einem einfachen Hemd trugen sie das Dirndlkleid und darüber eine Schürze, die meist aus alten Bettlaken genäht wurde. In ihrem Ursprung waren die Dirndl deswegen einfarbig oder kariert und nur selten mit Blumen- oder Hirschmustern verziert. Das Kleid musste für den harten Arbeitsalltag strapazierfähig und einfach zu reinigen sein, weswegen die Dirndl aus Baumwolle und Leinen gefertigt wurden und kaum Applikationen oder Details besaßen. In den 1930er Jahren erfreute sich das Dirndl großer Beliebtheit und wurde sogar in den USA populär. Junge Mädchen aus der Stadt, die während des Sommers in die Berge reisten, ahmten den Trachtenlook nach und wandelten ihn mit einigen Details ab. Die Operette "Im weißen Rössl" veränderte die Historie des Dirndls maßgeblich. Im Film sah man glückliche, junge Frauen in kitschigen Dirndlkleidern. Als das Stück am New Yorker Broadway uraufgeführt wurde, sorgte das Dirndl für Furore. Junge Frauen in den USA trugen Sommerkleider mit weißen Puffärmeln, Schnürmiedern und Schürzen und imitierten das traditionelle Kleid. 
 
Die andauernde Beliebtheit des Dirndls lässt sich einfach erklären: das Kleidungsstück schmeichelt der weiblichen Silhouette wie kaum ein anderes und versteckt unliebsame Konturen, während es Taille und Dekolleté in Szene setzt. Das Dirndl zeugt außerdem von Heimatverbundenheit und Traditionsbewusstsein und ist noch immer ein beliebtes Kleidungsstück für festliche Anlässe wie Hochzeiten, Volksfeste und Familienfeiern. 
 
Auch bei LODENFREY ist die Geschichte der Tracht tief in den Wurzeln des Hauses verankert. Aus diesem Grund bieten wir neben unserem Sortiment an exklusiver Designermode auch ein unvergleichbares Angebot an Tracht für Damen, Herren und Kinder sowie Trachtenaccessoires in unserem Verkaufshaus in München und in unserem Onlineshop an. Das alljährliche Wiesndirndl von LODENFREY ist zum unverzichtbaren Highlight für viele Kundinnen in und außerhalb von München geworden. Damit Sie sich beim Kauf eines Dirndls zurechtfinden und das passende Dirndl für sich finden, haben wir für unsere Kundinnen einen Dirndl Guide mit den wichtigsten Themen rund um das Thema Dirndl und Damentracht zusammengestellt. und um München zum unverzichtbaren Highlight der Wiesn-Saison avanciert ist.


Designer Dirndl bei LODENFREY online kaufen

 
Traditionell besteht das Dirndl aus dem klassischen Dirndlkleid selbst, einer Dirndlbluse und einer Schürze. Im Laufe der Jahre hat sich eine Vielzahl an Dirndlfarben und Schnitten mit zahlreichen Details, Motiven und Besonderheiten entwickelt. Die Dirndlmodelle sind in verschiedenen Längen erhältlich, als Midi-Variante zwischen Knie- und Wadenlänge mit einer Rocklänge von bis zu 70cm, oder als knöchellange, traditionelle Variante. Auf Modelle, die kurz über dem Knie enden, sollte hingegen verzichtet werden, da sie nicht der Tradition des Dirndls entsprechen und oftmals den Körper in unschöne Proportionen aufteilen. 
 
Namhafte Designer wie Berzaghi & Freymann, Gottseidank, Silk & Pearls, Tostmann, Susanne Spatt, Kinga Mathe, Meindl und viele mehr, teilen die Dirndl in drei Stilrichtungen ein: das klassische Dirndl, auch "Waschdirndl" genannt, da es meist aus pflegeleichter Baumwolle besteht, moderne Dirndldesigns mit innovativen Materialien sowie extravagante Couture-Dirndl, die durch besonders edle Stoffe und ausgefallene Details überzeugen und in allen erdenklichen Farbvariationen erhältlich sind. Die klassischeren Modelle in Farben wie Beige, Blau, Rot, Grün und Rosa werden oftmals von Pastell- und Beerentönen begleitet und bieten somit für jeden Geschmack das perfekte Dirndl.
 
Lesen Sie nun unten die wichtigsten Fragen zum Thema Dirndl oder stöbern Sie in unseren Dirndlkategorien und lassen sich von unserer Auswahl an Midi-Dirndln, langen Dirndln sowie exklusive Dirndldesigns für LODENFREY inspirieren.

Wissenswertes zum Dirndlkauf
 

Welche Dirndlfarbe passt zu mir?

Bei der Auswahl der Dirndlfarbe gibt es keine Faustregel. Wichtig ist hierbei nur, dass die Farbe des Dirndls seiner Trägerin schmeicheln und die Augen betonen sollte. Ein schlichtes Dirndl kann durch farbliche Akzente wie eine andersfarbige Schürze oder ein farbenfrohes Trachtentuch betont werden. Man sollte jedoch darauf achten, dass kein zu großer Kontrast zwischen Haarfarbe und Dirndl geschaffen wird, da dies oft unruhig wirken kann.

Welche Größe und Länge brauche ich?

Ein Dirndl sollte schön figurbetont sitzen. Entgegen dem Oversize-Trend sollte sich das Dirndl an den Körper anschmiegen und wie eine zweite Haut sitzen. Damit die Taille betont und das Dekolleté hervorgehoben werden kann, ist ein fester Sitz essentiell. Bestellen Sie ein Dirndl stets in ihrer regulären Konfektionsgröße. Sollten Sie zwischen zwei Größen liegen, wählen Sie die kleinere. Die Mieder aus Baumwoll- oder Leinenstoffen geben im Laufe des Tages nach und passen sich der Körperform an. Und sollte das Dirndl doch einmal kneifen, kann ein Schneider problemlos die Nahtzugabe im Mieder des Dirndls an die Trägerin anpassen und die Passform so etwas enger oder weiter machen. 

Bei der Wahl der Rocklänge gibt es keine festen Regeln. Die alte Faustregel, dass der Saum einen Maßkrug breit über dem Boden enden sollte, gilt heut nicht mehr - dennoch sollte man darauf achten, keine zu kurzen Dirndl zu wählen, da sie nicht dem traditionellen Dirndl entsprechen und das Gesamtbild unproportioniert wirken kann. Frauen jeden Alters greifen heute meistens zum Midi-Dirndl in wadenumspielender Länge und liegen hiermit immer richtig.


Wie kombiniere ich mein Dirndl richtig?

Um ein stimmiges Gesamtbild zu schaffen, ist die Wahl der richtigen Accessoires und der richtigen Wäsche essenziell. Die Dirndlbluse sollte beispielsweise den Ausschnitt des Dirndls aufgreifen und passender Trachtenschmuck kleine Akzente setzen. Bei der Schuhwahl sollten Modelle wie Ballerinas, Pumps oder Slipper ausgewählt werden. Ein kleiner Absatz schafft hier eine große Wirkung und streckt die Beine optisch. Für kühlere Temperaturen eignen sich kleine Strickjacken oder Tücher, die locker um die Schultern geworfen werden, als treuer Begleiter. Trachtenjacken, Blazer und Gehröcke können auch im Alltag zu Jeans undBluse kombiniert werden und sorgen auch ohne Dirndl für einen alpenländischen Look.

Welche Bluse und welcher Ausschnitt passen zu welcher Figur?

Die traditionellen Rundhalsausschnitte der Dirndl sind für gewöhnlich tiefer als bei der gängigen Oberbekleidung und bringen das Dekolleté schön zur Geltung. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Kragen- und Blusenformen, die für jede Trägerin etwas Passendes bieten. Modern sind derzeit hochgeschlossene Dirndl und Kragen. Diese eignen sich vor allem für Frauen mit weniger Oberweite als schöne Alternative und sorgen für einen zurückhaltenden, eleganten Auftritt. In unserem Magazin finden Sie hier hilfreiche Tipps zum Thema Dirndlblusen. Grundsätzlich gilt, dass eine Bluse unter dem Dirndl Pflicht ist.

Wie binde ich die Dirndlschürze richtig?

Die Dirndlschürze ist es, die den Look erst abrundet. Sue verleiht jedem Dirndl das gewisse Etwas, denn gerade schlichte Dirndl werden durch eine Schürze in Szene gesetzt. Außerdem kann ein einzelnes Dirndl durch mehrere Schürzen in verschiedene Looks gewandelt werden. Eine Zweitschürze ist daher die ideale Lösung, die sich einen neuen und frischen Trachtenlook wünschen, ohne sich ein neues Dirndl kaufen zu müssen. Die Position der Dirndlschleife spielt auch heute noch eine wichtige Rolle und jede Position hat ihre Bedeutung. Trägt man die Schleife rechts, signalisiert man seinem Gegenüber, dass man in einer festen Beziehung oder verheiratet ist. Die Schleife auf der linken Seite symbolisiert, dass die Trägerin ledig ist. Witwen tragen die Schleife in der Mitte am Rücken. Einen Guide zum Binden der Schleife sowie zu Schürzen allgemein finden Sie hier in unserem Magazin.

Zu welchem Anlass kann ich ein Dirndl tragen?

Da Dirndl nach wie vor als Festtagstracht angesehen werden, gibt es in Süddeutschland und Österreich nahezu unzählige Anlässe, zu denen ein Dirndl getragen werden kann. Hochzeiten, Familienfeste wie Geburtstage oder Jubiläen, kirchliche Feste wie Taufen oder Kommunionsfeiern sowie Volksfeste und natürlich die Wiesn sind Veranstaltungen, bei denen ein Dirndl dem Tageskleid gleichgesetzt ist. Jedoch sollte man sich außerhalb dieser Regionen gut überlegen, ob ein Dirndl das angemessene Kleidungsstück ist, da es oftmals verkleidet oder gar fehl am Platz wirken kann.

Welche Trachtentrends gibt es?

Wie in der Mode auch, gibt es im Trachtenbereich Trends, die sich jedoch nicht ganz so schnell bewegen und von längerer Dauer als die in der Mode sind. Tracht ist immer noch die Beständigkeit für Traditionsbewusstsein und an der Grundsilhouette des Dirndls hat sich in den letzten Jahrzehnten nichts geändert. Nichtsdestotrotz gibt es ein paar Trends, die uns seit einigen Saisons begeistern und sich in Form von Farben, Details, Dirndlblusen und Kragen widerspiegeln. In München begeistern Trachtenelemente Alltagslooks. So kombiniert man beispielsweise seine Lieblingsjeans zu Sneaker, einer einfachen Bluse und rundet den Look gekonnt mit einer Trachtenstrickjacke oder einem Trachtenjanker ab, um seinem Outfit das gewisse Etwas zu verleihen oder Traditionsbewusstsein mit in den Alltag einfließen zu lassen. Hochgeschlossene Dirndl und Dirndlblusen erweisen sich seit einiger Zeit als treuer Begleiter unserer Trachtengarderobe und kreieren einen edlen und zurückhaltenden Look, der sich an die ursprüngliche Tradition anlehnt. Schließlich gelten Pastell- und Beerentöne als Highlight in der kommenden Trachtensaison und präsentieren sich in zahlreichen Kollektionen namhafter Trachtendesigner. Unser Tipp: auf unserer Trachtentrendseite für Damen informieren wir Sie regelmäßig über neue Highlights und angesagte Trachtentrends.

Nach oben