LODENFREY 1842

Im Jahr 1842 eröffnete der Tuchmacher Johann Georg Frey in München seine Manufaktur. Auf seinen Webstühlen entstand 1855 der von ihm erfundene erste Wasser abweisende Lodenstoff, der seinen Weg bis an den bayerischen Königshof fand. Sein Lodenstoff begründete ein die Welt umspannendes Unternehmen, das mit seinen Kollektionen die Königshäuser dieser Welt belieferte. Aus diesem Erfolg heraus entstehen unter dem Label LODENFREY 1842 Kollektionen, die immer die einzigartigen Qualitäten des Lodenstoffes im Blick haben und diese in die Zukunft übersetzten. So trifft ein leichter, fließender Loden heute auf Wolle, Leder, Flanell, Jersey oder Lammfell und verwandelt sich in traumhafte Wendecapes, gesteppte Daunenmäntel und neu definierte Bomber- und Bikerjacken.