0 0
von 99 Produkten geladen
Weitere Produkte laden

Leinenhemden

Besonders die aktuellen Schnitte und Farben sorgen dafür, dass bei gutem Wetter wieder mehr Leinen getragen wird. Denn gerade im Sommer ist, das aus Flachsfasern hergestellte Hemd ideal um das angenehme Gefühl mit dem trendigen Outfit zu verbinden. Lässig, elegant, modern und doch bequem - diese Eigenschaften lassen sich einem Leinenhemd zu ordnen. Das sorgt dazu, dass es ein Sommer Must-Have in jedem Schrank ist. 

Kombinationen mit leinen

Die Kombinationsmöglichkeiten sorgen für einen Alleskönner, der je nach Outfit jedem Anlass gerecht wird. Für die Tracht nutzt man ein Button-Down-Kragen, für den lässigen Strand-Alltag einen Kent Kragen. Bei letzterem empfiehlt sich auch modische Muster oder farbige Leinenhemden zu nutzen. Der Button-Down-Kragen wird in der Regel mit knöpfen fixiert und ist dadurch sehr zuverlässig. Ein Kent kragen erkennt man durch seinen rechten Winkel am Kragenschenkel.  Die Kombination mit einem Sakko ermöglicht einem etwas Freiheit bei gutem Wetter und eleganteren Anlässen. Ob mit Jeans, Stoffhosen oder Chinohosen - Leinenhemden sorgen immer für einen lockeren Look. 

Vor- und Nachteile

Leinenhemden besitzen einige Vorteile. Der Abbau der Flachsfasern wird gerade bei namhaften Designern unter hohen Standards durchgeführt. Das Material sorgt für ein luftig Gefühl auf der Haut, welches gerade bei heißen Sommertagen als sehr angenehm empfunden wird. Sie sind wandlungsfähig durch die große Menge an Kombinationsmöglichkeiten und eignen sich so für viele Anlässe bestens. Der luftige Stoff sorgt zudem für eine gute Durchlüftung, was sich auch negativ auf das Entstehen von Geruchsbildenden Bakterien auswirkt.
Ein Manko besteht jedoch bei dem Material. Leinen neigen stark dazu verknittert auszusehen. Gerade, wenn man die Ärmel für kurze Zeit hochkrempelt, wird der Stoff schon nach kurzer Zeit stark geknittert.

Das Material

Die kühlenden Eigenschaften der natürlichen Flachsfasern haben schon die Ägypter zu schätzen gewusst. Den Leinen ist mit eins der ältesten Rohstoffe. Es ist etwas empfindlicher als Baumwolle und sollte schonend gewaschen werden. Aufgrund ihrer Eigenschaft sollte das Hemd mit maximal 600 Umdrehungen pro Minute gewaschen werden und direkt auf einem Bügel getrocknet werden. Zudem ist es ratsam die Wäschetrommel nicht komplett zu befüllen. Das schont nicht nur das Material, sondern sorgt auch für etwas weniger Falter. Die Waschtemperatur hängt von der Zusammensetzung des Hemdes ab und sollte stets die Pflegeanleitung entnommen werden. Um ein möglichst knitterfreies Ergebnis zu erzielen, lohnt es sich das Leinenhemd zu bügeln bevor es komplett durchgetrocknet ist.