Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. ok

    Was trägt man(n) zur Hochzeit?

    Der Frühling ist endlich da und mit ihm nicht nur Sonnenschein und warmes Wetter, auch die Hochzeitssaison steht vor der Tür. Vor allem die Damen haben hier meist die Qual der Wahl, doch auch was die Herren auf Hochzeiten tragen sollen, löst heutzutage vielerorts Diskussionen aus... und das, obwohl die Frage des passenden Outfits eigentlich relativ einfach zu beantworten ist. Nichts desto trotz gibt es aber natürlich auch bei den Männern einige Styling-Regeln die beachtet werden sollten, um einen stilvollen Auftritt zu gewährleisten. Denn nur wenige gesellschaftliche Ereignisse fordern Mann und Frau so, wie eine Hochzeit – auch als Gast.
    Stenströms, Wedding, Lodenfrey, Suit, Anzug, Menswear
    © Stenströms

    Für die Herren gilt hier jedoch erst einmal ganz grundsätzlich: Der Bräutigam hat die Wahl! Traditionell gilt für den männlichen Hauptpart tagsüber der Cutaway (oder auch kurz „Cut“) als verpflichtend, abends wird dann zum Frack oder notfalls auch Smoking gewechselt. Je nach Umgebung kann hier mittlerweile aber auch auf einen schlichteren dunklen Anzug ausgewichen werden. In jedem Fall gilt jedoch: Der Bräutigam hat stets die förmlichste Form zu wahren – trägt er lediglich Smoking, ist es keinem Gast gestattet Frack zu tragen. Umso wichtiger ist es den Dress Code einer Hochzeit im Vorfeld richtig zu entschlüsseln. Meist finden sich die wichtigsten Hinweise für das eigene Outfit auf der Einladungskarte. Doch was bedeuten Begriffe wie „Sportlich-Elegant“, „Leger“, „Black Tie“ und „Cocktail“? Und was ist die passende Wahl für den Fall, dass nichts vorgegeben wird?

    Um Fauxpas zu vermeiden, gilt hier in jedem Fall für weibliche und männliche Gäste gleichermaßen: Stehlen Sie mit Ihrem Outfit dem Brautpaar nicht die Show! Die Farbe Weiß ist zum Beispiel ganz klar der Braut vorbehalten, aber auch knallige Farbtöne sowie auffällig gemusterte Varianten sollten gemieden werden. Um Ihnen die Wahl des richtigen Outfits zu erleichtern, haben wir die gängigsten Hochzeitsoutfits für Sie zusammen gestellt.

    Die klassische Hochzeit

    Die wohl förmlichste Möglichkeit für den männlichen Gast einer Hochzeitsgesellschaft ist vermutlich der sog. Cut. Bestehend aus grau-schwarz gestreifter Hose, Weste und weißem Hemd sowie einer einreihig, mit nur einem Knopf zu schließenden Jacke, bietet er insbesondere bei offizielleren Veranstaltungen eine sehr geschmackvolle Alternative zu gewöhnlichen Anzügen. Zumal viele Hochzeiten jedoch zunehmend legerer gefeiert werden, fällt die Wahl des Herren wohl am häufigsten auf einen klassischen dunklen Anzug. Hier ist von Anthrazit über Dunkelblau bis hin zu Dunkelgrün alles erlaubt, einzig auf Kombinationen aus Sakko und Hose in unterschiedlichen Farbgebungen sollte lieber verzichtet werden. Um sich vom Business-Alltag ein wenig abzuheben, kann insbesondere beim schwarzen Anzug zudem statt zum weißem Hemd gerne zu einem Modell in hellem, freundlichen Blau gegriffen werden. Kommt man(n) zudem in Begleitung, ist es ratsam sein Outfit auf den Look seiner Partnerin abzustimmen.

    Ermenegildo Zegna, Anzug, Suit, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Anzug von Ermenegildo Zegna
    Double-Monks, Schuhe, Santoni, Herren, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Double-Monks von Santoni
    Businesshemd Slimline
    Kreis, Ledergürtel, Herren, Hochzeit, Wedding, Lodenfrey
    Ledergürtel von Kreis
    Brioni, Krawatte, Tie, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Seidenkrawatte von Brioni
    Einstecktuch, Gierre, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Einstecktuch von Gierre

    Nichts desto trotz dürfen Krawatte, Weste und Schuhe sowie Socken aber gerne auch einmal kleine Farbakzente aufweisen. Denn gerade die kleinen Accessoires wie Einstecktuch und Socken sind meist erst auf den zweiten Blick sichtbar und erlauben es daher gekonnt ein wenig Farbe ins Spiel zu bringen. Wer es farblich lieber zurückhaltend mag, kombiniert zum klassischen Anzug Accessoires wie eine chice Armbanduhr, moderne Manschettenknöpfe oder gerne auch mal eine Fliege statt Krawatte.

    Smoking / Evening

    Verlangt der Dress Code abends nach „Black Tie“ verpflichtet dies zu einem dunklen Smoking (Schwarz oder Dunkelblau) mit einer passenden Hose und einem weißen Hemd. Lassen Sie sich nicht irreführen: „Tie“ meint in diesem Zusammenhang keine Krawatte, sondern die charakteristische Fliege! Dazu werden schwarze bzw. dunkle Lackschuhe und ein Kummerbund oder eine Weste kombiniert. Anders sieht es aus, wenn Sie „Cocktail“ auf Ihrer Einladung vorfinden: Hier können Sie getrost zum klassischen Anzug greifen, wobei der Farbwahl des Anzugs sowie des unifarbenen Hemds hier keine Grenzen gesetzt sind. Die Schuhe sollten hingegen Schwarz sein und eine einfache Krawatte ist hier nahezu Pflicht.

    Z Zegna, Smoking, Evening, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Smoking von Z Zegna
    Eton, Smokinghemd, Hemd, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Smokinghemd von Eton
    Fliege, Smoking, Trio Accessoires, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Fliege von Trio Accessoires
    Magnanni, Lackschuhe, Schuhe, Smoking, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Lackschuhe von Magnanni

    Smart Casual

    Insbesondere bei Sommer-Hochzeiten im Grünen findet man zudem immer häufiger als Vorgabe „Sportlich-Elegant“ oder „Leger“ auf den Einladungen. Hiermit ist meist eine Stoffhose oder Chino gemeint, die mit einem langärmeligen Hemd und dem passenden Jakett kombiniert wird. Auch Jeans sind hier durchaus erlaubt, greifen Sie in diesem Fall aber nicht unbedingt zur destroyed Denim, sondern setzen Sie lieber auf die stilvolle, dunkelblaue Variante und kombinieren Sie diese mit farblich abgestimmten, eleganten Lederschnürern.

    Gerade im Sommer ist man(n) zudem oftmals verleitet – insbesondere wenn das Legere der Hochzeit betont wird – nur ein luftiges Hemd ohne Krawatte zu tragen. Dies will jedoch gut überlegt sein, denn zum Beispiel gerade im Standesamt und in der Kirche fällt Mann mit einem luftigen Freizeit-Look sehr stark auf und trägt nicht unbedingt zu einer festlichen Stimmung des Brautpaars bei. Daher unser Tipp: Nehmen Sie beim Dress Code „Smart Casual“ zur Sicherheit eine Weste und Krawatte mit und entscheiden Sie anhand der Hochzeitsgesellschaft vor Ort spontan, ob sie diese benötigen oder nicht.

    Stenströms, Anzug, Suit, Lodenfrey, Smart Casual
    © Stenströms

    Hochzeit in Tracht

    Gerade im süddeutschen Raum erfreuen sich überdies Hochzeiten in Tracht wieder zunehmender Beliebtheit – und das nicht nur in verschlafenen Bergdörfern, sondern vor allem auch bei jüngeren Leuten in Metropolen. Dabei haben es die Damen ausnahmsweise mal leichter bei ihrer Kleiderwahl: Sie tragen Dirndl. Die Männer stehen hingegen vor der Wahl: Lederhose, Trachtenanzug oder doch Lederhose mit Trachtensakko? Je nachdem ob es sich um eine standesamtliche oder kirchliche Trauung handelt, kann hier individuell entschieden werden. Unser Tipp: Ein Trachtenanzug ist in jedem Fall festlicher, wenn Sie jedoch nicht auf Ihre geliebte Lederhose verzichten wollen, dann kombinieren Sie diese doch einfach mit einem eleganten Trachtensakko und einem Seiden-Gilet.

    Sie gehören nicht gerade zu den größten Trachten-Fans und wollen daher gerne auf den Komplett-Look verzichten? Dann versuchen Sie doch einfach Ihre Kleidung trachtenmäßig aufzupeppen und kombinieren Trachtensakkos oder Janker mit einer einfachen Stoffhose. Ebenfalls erlaubt: Wählen Sie ähnliche Materialen wie Strick, Leder, Baumwolle oder Filz und tragen Sie dazu Accessoires wie trachtige Einstecktücher und Hüte.

    Weste, trachtenweste, Gilet, Gottseidank, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Trachtenweste von Gottseidank
    Trachtenhemd, Hemd, Gottseidank, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Trachtenhemd von Gottseidank
    Lederhose, Ostarrichi, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Lederhose von Ostarrichi
    Meindl, Schuhe, Trachtenschuhe, Haferlschuhe, Lodenfrey, Wedding, Tracht, Hochzeit
    Haferlschuhe von Meindl
    Kniestrümpfe, Tracht, Gottseidank, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Trachten-Kniestrümpfe von Gottseidank
    Charivari, Bayern Specials, Lodenfrey, Wedding, Hochzeit
    Charivari von Bayern Specials

    Sie haben noch nicht das passende Outfit, aber die nächste Hochzeit steht schon kurz bevor? Dann kommen Sie zu uns in den Store oder schauen Sie auf www.lodenfrey.com in unserem Onlineshop vorbei. In unserer Herrenabteilung im 2. OG sowie unserer Trachtenabteilung im 3. OG finden wir sicherlich den perfekten Wedding-Look für Sie. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren