Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. ok

    Tracht – Immer wieder im neuen Gewand

    Der historische Ursprung der Tracht

    Heutzutage als Traditionsbekleidung betrachtet, war die Tracht in Bayern ursprünglich eine Mode ihrer Zeit. Von den Wittelsbachern prominent präsentiert, ist die Tracht ein wandlungsfähiger Look, der seit dem 19. Jahrhundert präsent ist. Sie begleitet uns im Alltag, zu Festanlässen und natürlich ganz besonders zur Wiesnzeit. Die Damen im klassischen oder modernen Dirndl, ursprünglich ein leichtes Sommerkleid, mit Schürze und eleganten Trachtenschuhen - die Herren in Lederhosen, Trachtenhemd, Weste und Janker gekleidet – mit oder ohne Hut, Gamsbart oder Kniestrümpfen – jedoch immer mit Haferlschuhen. Heute in vielen verschiedenen Formen getragen, ist die Tracht dennoch in vielen Regionen ein Wiedererkennungsmerkmal.
    Meindl
    Meindl

    Moderne Trachtenliebe – Wandel und Tradition

    Edle und dezente Farben und Muster zieren Dirndl und Schürzen. Auch Kropfbänder, Frisuren, Taschen, Schuhe und Schmuck fügen sich in harmonischen Kombinationen zu einheitlichen Bildern mit individuellen Noten zusammen. Insbesondere in Burschen- und Madl-Vereinen in der Landjugend und vielen weiteren Vereinen finden regionale Traditionen ihren Ausdruck und werden von jeder Generation neu er- und belebt.

    Unzählige Kombinationen sind möglich – schmeichelnde Rocklängen, die sanft Knie, Waden oder Knöchel umspielen sind jedoch nach wie vor beliebt. Besonders die aussagekräftige Position der Dirndlschleife hat sich bis heute bewahrt. Für die Herren stellt sich die Frage nach der Länge der Lederhosen, ob mit oder ohne Hosenträger, Stickereien und Prägungen auf den Gurten oder dem Brustband und selbstverständlich welches Leder gewählt werden soll. Passend dazu ein kariertes Trachtenhemd oder ein klassisches Leinen-Schlupfhemd.

    So bleibt die Tracht in all ihren Bestandteilen erhalten und wird immer wieder neu interpretiert. Vergessenes wird in Erinnerung gerufen, jede Generation fügt neues hinzu, seien es Stoffe, Farben, Muster, Material oder eine ganz eigene Sicht auf Bedeutungen und Zusammenhalt in der Region.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren