Valextra

Das Label Valextra wurde 1937 von Giovanni Fontana in Mailand gegründet, einem Visionär der Handwerk mit gewagten Innovationen verknüpfte. Leichte, grafische Silhouetten ergeben sich aus der designorientierten Ästhetik des Labels. Die Linien sind pur und klar, während sie oft gewagt und unkonventionell sind. Valextra kreierte echte Designobjekte.

Erfahren Sie hier mehr über Valextra

VALEXTRA

Zeitloser Stil mit italienischer Raffinesse

Giovanni Fontana gründete das Lederwarenlabel Valextra 1937 mit dem Ziel, die exklusivsten Handtaschen in Mailand zu produzieren. Sein erstes Geschäft auf der Piazza San Babila im Herzen der Stadt diente den eleganten Frauen der High Society als aristokratischer Treffpunkt für die Elite der Stadt. Anspruchsvolle Frauen, die am kulturellen Leben der Stadt beteiligt und in Europa weit gereist waren, zählten zu den typischen Kunden von Valextra. Fontana selbst reiste zweimal im Jahr nach Paris, um sich in der Modehauptstadt inspirieren zu lassen. Anschließend setzte er diese Einflüsse in eine moderne Idee der Schönheit um, eine zeitlose Silhouette, die Ästhetik und Funktionalität vermischte und schuf die ersten ikonischen Taschen wie „Tammy“, „Pollux“ und „Bambu“. Mit dem Fokus auf Lederprodukten mit ungewöhnlichen Formen für ein kosmopolitisches Klientel hat sich Valextra zu einem international renommierten Luxuslabel mit einer langen Tradition entwickelt. Der Name ist Synonym für einen zeitlosen Stil, innovative Trends, herausragende Handwerkskunst und handwerkliche Methoden höchster Qualität. Die Silhouetten von Valextra sind minimalistisch und zurückhaltend und reflektieren ein Gefühl der Nüchternheit, das in der Mailänder Herkunft verwurzelt ist. Verborgene Gefühle und Erregungen stehen im Kontrast zu Zurückhaltung und Leidenschaft. Valextra vermittelt ein Ideal absoluter und andauernder Schönheit, das in jedem Detail als komplexe Architektur entworfen wurde. Jede Komponente wird durch spezielle Techniken geformt und zusammengesetzt, wobei geometrische Konturen, Faltkonstruktionen, asymmetrische Rahmen und scharfe Kanten modelliert werden. Die meisten Kreationen von Valextra wurden zu historischen Bestsellern und Designikonen, wie zum Beispiel der erste „24 Hour“-Aktenkoffer, der 1954 den prestigeträchtigen „Compasso d'Oro“-Preis gewann. Im Jahr 2000 kaufte Emanuele Carminati Molina Valextra auf und führte das Unternehmen zu altem Glanz zurück. Er blieb dabei dem ursprünglichen Geist und Stil von Valextra treu und entwickelte Produkte, die den Bedürfnissen des Alltags entsprachen und Tradition, Design und Innovation mit dem Wesentlichen und eleganten Formen verbanden.

Entdecken Sie jetzt online und im LODENFREY Verkaufshaus in München am Dom Handtaschen für Damen von Valextra.

Nach oben