Ana Popova

Leider führen wir momentan keine Produkte von diesem Designer. Wir hoffen, dass sie dennoch bei anderen Top Designern fündig werden.

Mit dem Versprechen, den Namen des Vaters auf der ganzen Welt berühmt zu machen, wurde das Label Ana Popova von den Schwestern Ana und Olga 2009 gegründet und steht seit jeher für Kostüm- und Modeschmuck aus natürlichen Perlen und Textilblumen. Das Sortiment umfasst Halsketten, Ohrringe, Armbänder und Ringe und ist das Ergebnis der Leidenschaft von Ana Popova und ihrer Familie für Designerschmuck.

Erfahren Sie hier mehr über Ana Popova

ANA POPOVA
Ein erfolgreiches Familienunternehmen

Ana ist das jüngste Kind der Familie und hat ihr Talent für Design und Handarbeit von ihrer Mutter geerbt. Sie ist die Kreativchefin des Labels und ist für die Konzeption und das Design der Kollektionen verantwortlich. Ihre Schwester Olga setzt ihre Marketing- und Administrationsfähigkeiten ein und ist dafür verantwortlich, dass der Traum ihres Vaters auch weiterhin in Erfüllung geht. Ana Popova ist ein Familienunternehmen, das das Leben der Schwestern für immer veränderte und ihre verborgenen Talente offenbarte.

Exklusiver Designerschmuck aus Textilblumen

Jede Kollektion vereint unverwechselbare, handgefertigte Textilien, Glasperlen und antike Bronze-Teile, die alle von erfahrenen Handwerkern mit traditionellen Techniken hergestellt werden. Der Schmuck des Labels ist eine Kombination aus französischem und romantischem Provence-Stil. Jedes Design ist mit den charakteristischen Textilblumen versehen, die den Kollektionen einen hohen Wiedererkennungswert verleihen.  Seit 2017 gibt es auch eine Loungewear-Linie von Ana Popova, mit welcher die Designerin beweist, dass elegantes Design und Komfort durchaus vereint werden können. Ana Popova ist immer auf der Suche nach Unverwechselbarkeit und innovativen Texturen und entwirft wunderschöne Stücke, die die Schönheit der Trägerin betonen.

Entdecken Sie jetzt exklusiven Designerschmuck für Damen von Ana Popova online oder im LODENFREY Verkaufshaus in München am Dom.
Nach oben